Tofu

 

Nuggets à la gesund – süß oder pikant, ab 12 Monaten
1 Päckchen schnittfester Tofu
Etwas Mehl (1/2 Tasse)
2 Eidotter (Bio)
Semmelbrösel (bei süßer Variante auch gerne Butterkeksbrösel)
½ TL Zwiebelpulver für die würzigen Nuggets, wenig Salz
Den Ofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) aufheizen. Den Tofu in kleine Dreiecke zum Dippen (oder Fingerform) schneiden. Dann die Eidotter verquirlen und die Semmelbrösel mit dem Zwiebelpulver mischen. Die Tofustückchen nacheinander erst im Mehl, dann im Ei, dann in den Bröseln wenden und so panieren. Wenn man die panierten Stückchen erst eine halbe Stunde kalt stellt, hält die Kruste besser. Geht aber auch bei sofortigem Backen. Auf einem Backblech mit Backpapier ca. 20 Minuten backen, dabei wenden bis beide Seiten gebräunt sind. Auskühlen lassen.
Dazu passt bei den pikanten Nuggets ein Dip aus frisch aufgekochten Tomaten oder ein Gemüsepüree. Zu den süßen Nuggets am besten Apfel- oder Birnenmus. Mjaaammmm….!

 

Tomaten

 

Vitamine tanken – Baby’s erstes Ratatouille (ab 8 Monate)

… lecker und aromatisch für ein wenig mehr Anreiz für die zarten Geschmacksknospen.

Am besten in einer größeren Menge vorbereiten und portionsweise einfrieren um den Sommer nachzuschnuppern:

5 Tomaten

1 mittlere Zucchini

1/2 Aubergine

1 rote Paprika

1 kleine Schalotten (oder milde Zwiebel)

1-2 TL mild-fruchtiges Olivenöl

1 Zweig Thymian

Gemüse gründlich waschen und fein würfeln. Die Auberginenwürfel separat 10 Minuten in Salzwasser legen, damit sie nicht mehr bitter sind. Abtropfen lassen.

In Olivenöl die Schalottenwürfelchen andünsten (wer mag kann auch einen Hauch Knoblauch zugeben). Das Gemüse dazugeben und goldfarben anbraten. Dann mit etwas Wasser aufgiessen, damit das Gemüse dünsten kann. Thymianzweig hinzugeben. 10 Minuten köcheln.

Vom Herd nehmen, Thymian entfernen. Portionieren und ggf. einfrieren.

P.S. In größerer Menge zubereitet, schmeckt das auch dem Papa (nachwürzen dann erlaubt!)

 

Tomaten-Brot-Süppchen – ab 8 Monaten – für kleine Italienliebhaber

Dieses Rezept ist von der berühmten italienischen „Pappa al pomodoro“ inspiriert. Gut vorzubereiten und auch einzufrieren.

20g Koch-Schinken.

150g süße Kirschtomaten

Zwei große Scheibe Misch-Brot ohne Rinde

3 Basilikumblättchen

Die Kirschtomaten waschen und halbieren. In einen Mixer geben, Schinken, Brot und Basilikum dazu, alles fein mischen und pürieren. Es sollte eine suppige Konsistenz haben. Gegebenenfalls mit Brot andicken. Ein wenig durchziehen lassen.

 

Nikolausrotes Tomatenaufläufchen…. hmh wie das duftet – ab 12 Monaten
1 große Kartoffel, mehligkochend
2 Roma-Tomaten, Bio (oder andere, aromatische Sorte)
Etwas Mozzarella (gerne 2 Minis)
1 TL Rapsöl
Die Tomaten einritzen und kurz in kochendes Wasser tauchen, dann kaltabschrecken und die Schale entfernen, Kerne ebenfalls entfernen und das Tomatenfleisch klein würfeln. Die Kartoffel schälen und in Streifen hobeln wie für Rösti. In eine feuerfeste Form (einfetten) nacheinander Kartoffelstreifen und Tomatenwürfel aufschichten. Zuoberst Tomaten, 1 TL Rapsöl obenauf.
Ein wenig Wasser angiessen zum Garen und bei 200 Grad in den Backofen schieben. Gut auskühlen lassen. Vor dem Servieren dann die Mini-Mozarella würfeln und als „Mützchen“ oben auf den Auflauf setzen.
Von diesen Aufläufchen kann man auch mehrere zubereiten, am besten gleich in Aluförmchen (gibt es auch für Gebäck) und dann einfrieren. So kann man portionsweise schnell eine leckere Mahlzeit zubereiten, wenn mal die Zeit knapp ist. Achtung: beim Erhitzen in der Mikrowelle nicht die Aluförmchen verwenden.

 

Trauben

 

Grießbrei mit Traubenmus (ab 6. Monat)

- 5..8 süße Trauben

- 200 ml Vollmilch

- 3 EL Vollkorngrieß.

Schale der Trauben abziehen, Kerne entfernen. Fruchtfleisch hacken, Fruchtsaft auffangen. 100ml Milch erhitzen, Grieß zugeben und aufkochen. Bei schwacher Hitze unter Rühren 3min ausquellen lassen. Topf vom Herd, übrige Milch unterschlagen. Brei in Schale füllen und gehackten Trauben mit Saft darüber geben.

 

Zucchini

 

Little Sunshine: Sonnenschein-Gemüsepüree für Babys ab 6 Monaten

30 g Zucchini

20 g Tomaten, frisch ohne Schale und ohne Kerne

1 kleine Möhre, geschält

1 kleine Kartoffel, geschält

Ein Streifchen milde Zwiebel

30 g Reis, separat gekocht

20 ml Folgemilch

Das gewürfelte Gemüse im Dampfgarer kochen oder in wenig Wasser im kleinen Topf auf dem Herd. Abgießen und abtropfen lassen. Etwas abkühlen lassen und den Reis hinzugeben. Im Mixer ganz fein pürieren. Die Folgemilch zugeben bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

 

Zuccini-Fleisch-Brei (ab dem 5. Monat)

40g Zuccini und 60g Karotten waschen und klein schneiden, 10g mageres Rindfleisch klein hacken, Zucchini und Rindfleisch mit wenig Wasser in einen Topf geben und zugedeckt etwa 15 Minuten dünsten. Wenn die Flüssigkeit verkocht, etwas Wasser nachgießen, dann 1 TL Rapsöl zum Gemüse-Fleisch-Mix geben und alles fein pürieren.

 

Baby Carbonara (ab dem 9./10. Monat)

100g Zucchini sehr kleinschneiden und in 1 TL Rapsöl leicht anschwitzen. 3-4 EL Tasse Wasser dazugeben. Parallel 30g Nudeln gar kochen. 1 Scheibe Kochschinken in sehr kleine Würfel schneiden und dazugeben. Jetzt 1 EL Creme fraîche oder Frischkäse und 1 TL Petersilie/Basilikum dazu. Die Nudeln abgießen und mit der Sauce mischen. Fertig!